DIN 5008: Die Uhrzeit

8. Oktober 2012 | Von | Kategorie: Blog, DIN 5008, Korrespondenz

Wie Uhrzeiten normgerecht nach der DIN 5008 geschrieben werden, erfahren Sie in diesem Artikel.

In Deutschland werden viele unterschiedliche Schreibweisen für die Uhrzeiten verwendet. Im kaufmännisch verwaltenden Bereich empfiehlt es sich jedoch, sich an die Bestimmungen der DIN 5008 zu halten.

Die Uhrzeiten nach DIN 5008

Grundsätzlich gibt es verschiedene Möglichkeiten die Uhrzeit darzustellen. Aber nach der Zeitangabe folgt immer das Wort „UHR“.

Stunden, Minuten und Sekunden in Zweierblöcken (hh:mm:ss).

Bei einstelligen Stundenzahlen ist die Null an erster Stelle zwingend vorgeschrieben.

z. B.: 12:34:22 Uhr, 06:34:25

Nur Stunden und Minuten (hh:mm).

Auch in diesem Fall ist bei einstelliger Stundenzahl die Null vorgeschrieben.

z. B.: 22:45, 08:30 Uhr

Angabe von vollen Stunden

Volle Stunden können mit und auch ohne die Minuten dargestellt werden.

z. B.: 17 Uhr, 17:00 Uhr

Aber Achtung bei einer einstelligen Stundenzahl. Gibt man Minuten an, steht an erster Position eine Null. Werden keine Minuten angegeben, fällt die Null weg.

z. B.: 07:00 Uhr, 7 Uhr

 

Diese Übersicht steht auch als kostenloser Download zur Verfügung.

Weiter Downloads nicht nur zur DIN 5008 finden Sie in der Kategorie Downloads.

 

 

Werbung

Schreibe einen Kommentar