DIN 5008: Zahlen richtig gliedern

11. Oktober 2012 | Von | Kategorie: Blog, DIN 5008, Korrespondenz

Auch die Gliederung von Zahlen wird in der Textverarbeitung von der DIN 5008 geregelt. Das können z. B. Zahlen, Währungen, Postleitzahl, Postfachnummern, Kontonummern, Bankleitzahlen national und international sowie Telefonnummern und Zeitangaben sein.

Allgemeine Zahlen nach DIN 5008

Ziffern und Zahlen von 0 – 12  sollten als Wort ausgeschrieben werden. Nutzen Sie z. B. statt “0“ lieber das Wort Null. Genauer ins Detail geht der Artikel „Zahlen ausschreiben oder nicht.“

Zahlen, die aus mehr als drei Ziffern bestehen werden in Dreiergruppen von rechts nach links gegliedert. Die Gliederung erfolgt bei Zahlen durch ein Leerzeichen.

z. B.: 3 456, 17 234, 1 234 567

 

Währungen, Geldbeträge nach DIN 5008

Um Zahlendreher und Lesefehler zu vermeiden, empfiehlt es sich bei Währungsangaben ganz besonders, sich an die DIN 5008 zu halten.

Runde Währungsbeträge werden ebenso wie Zahlen von rechts nach links in Dreiergruppen gegliedert. Im Gegensatz zu allgemeinen Zahlen erfolgt die Gliederung aber durch einen Punkt.

Wenn es sich nicht um runde Währungsbeträge handelt, dann werden die Cent-Beträge durch ein Komma abgetrennt am Ende der Zahl angehängt.

z. B.: 1.123 €, 457.654.223 EUR, 34.567,89 $

Die Währungseinheit folgt nach der Betragsangabe und ist durch ein Leerzeichen von der letzten Ziffer abgesetzt. Alternativ für das €-Symbol kann auch die Abkürzung “EUR“ genutzt werden.

Postleitzahl nach DIN 5008

Die fünfstellige Postleitzahl wird nach den geltenden DIN-Normen nicht gegliedert.

z. B. 07548, 99510

 

Postfachnummern nach DIN 5008

Postfachnummern werden von rechts nach links in Zweiergruppen gegliedert. Die einzelnen Gruppen werden durch ein Leerzeichen getrennt.

z. B.: 23 78, 1 45 78

 

Kontonummern nach DIN 5008

 

Die DIN-Richtlinien geben für die Kontonummern keine Empfehlungen. Da die Normen keine Aussage treffen, empfiehlt es sich die Kontonummer nicht zu gliedern oder sich bei der Gliederung an die Vorgabe der Bank zu halten.

 

Bankleitzahlen nach DIN 5008

Nationale BLZ

Die deutsche Bankleitzahl ist immer achtstellig. Daher werden Bankleitzahlen immer in drei Zahlengruppen geteilt. Die beiden ersten Zahlengruppen, beginnend von links, sind dreistellig gegliedert, gefolgt von einer zweistelligen Zahlengruppe

z. B.: BLZ 830 500 00, BLZ 745 546 00

Internationale BLZ

Die internationale BLZ wird auch als IBAN bezeichnet. Die IBAN wird, von links beginnend, in fünf Vierergruppen und eine Zweiergruppe gegliedert. Vorweg sollte “IBAN“ stehen.

z. B. IBAN DE01 2345 5890 1678 7865 01, IBAN DE23 1456 9843 2345 6782 00

 

Wie Sie das Datum, Uhrzeit und Telefonnummern richtig gliedern lesen sie in folgenden Artikeln:

 

DIN 5008: Das Datum

DIN 5008: Die Uhrzeit

DIN 5008: Die Telefonnummer

 

 

Werbung

Kommentare sind geschlossen