DIN 5008: Leerzeilen

31. Oktober 2012 | Von | Kategorie: Blog, DIN 5008, Korrespondenz

Leerzeilen nach DIN 5008

Die DIN 5008 regelt ganz exakt, an welcher Stelle wie viele Leerzeilen in den Geschäftsbrief eingefügt werden müssen.

Dieser Artikel soll nur einen kurzen Überblick über die Leerzeilen in Geschäftsbriefen geben. Umfangreichere Maßangaben sind bald in anderen Artikeln dieses Blogs zur DIN 5008 zu finden.

 

  1. Das Anschriftenfeld enthält nach der DIN 5008 keine Leerzeilen.
  2. Nutzt man eine Bezugszeichenzeile anstatt des Informationsblocks ist diese durch zwei eingefügte Leerzeilen vom Anschriftenfeld zu trennen.
  3. Nach der eventuellen Bezugszeichenzeile und vor dem Betreff sind zwei Leerzeilen vorgesehen.
  4. Zwischen Betreff und Anrede sind zwei Leerzeilen einzufügen.
  5. Der nach der Anrede folgende Text wird durch eine Leerzeile abgesetzt.
  6. Absätze sind nach der DIN 5008 nicht nur durch einfache Zeilenschaltungen sondern durch Leerzeilen dazwischen zu trennen.
  7. Nach dem Schlusssatz und vor der Grußformel ist ebenfalls eine Leerzeile einzufügen.
  8. Zwischen Grußformel und maschinenschriftlicher Wiederholung der Unterschrift sind gemäß den Musterbriefen zur DIN 5008 drei Leerzeilen für die handschriftliche Unterschrift einzufügen.
  9. Nach der Grußformel kann mit Abstand von einer Leerzeile die Unternehmens- oder Behördenbezeichnung vermerkt werden. In diesem Falle folgen nach diesem Vermerk ebenfalls die drei Leerzeilen für die handschriftliche Unterschrift.
  10. Die Anlage wird nach der DIN 5008 mit einer Leerzeile von der maschinenschriftlichen Wiederholung der Unterschrift abgesetzt. Alternativ kann der Anlagenvermerk auch auf 10 cm eingerückt auf Höhe der Grußformel platziert werden. Also ebenfalls mit einer Zeile Abstand vom Text.
  11. Der Verteilervermerk ist wie der Anlagenvermerk zu handhaben. Nutzt man Beides, so kann der Verteilervermerk durch eine Leerzeile von den Anlagen abgesetzt werden.

Im Download-Bereich werden Briefvorlagen kostenlos und ohne Anmeldung zur Verfügung gestellt.

Werbung

Schreibe einen Kommentar