DIN 5008: Das Verhältniszeichen

1. November 2012 | Von | Kategorie: Blog, DIN 5008, Korrespondenz

In der Schulzeit hat im Matheunterricht jeder Mal etwas von Verhältniszeichen gehört. Die DIN 5008 kennt aber noch eine andere Möglichkeit das Verhältnis von zwei Zahlen zueinander darzustellen. Wie ein Verhältniszeichen in der Textverarbeitung nach der DIN 5008 eingesetzt werden kann, soll dieser Artikel kurz und knapp zeigen.

Die Verhältniszeichen in der Mathematik

Die Verhältniszeichen werden kurz im mathematischen Sinne dargestellt.

  • „>“ = größer als
  • „≥“ = größer gleich im angloamerikanischen Raum. Im deutschsprachigen ist es gebräuchlich, unter dem „größer als“ zwei parallele Striche zu verwenden. Nur konnte ich dies hier auf der Website leider nicht entsprechend umsetzen.
  • „=“ = ist gleich
  • „<“ = kleiner als
  • „≤“ = kleiner gleich im angloamerikanischen Raum. Im deutschsprachigen Raum ist es ebenfalls wie beim „größer gleich“ üblich das gleich, durch zwei Striche unter dem „kleiner als“ zu symbolisieren.

Das Verhältniszeichen nach der DIN 5008

Die DIN 5008 bedient sich des Doppelpunkts um ein Verhältnis von Zahlen zueinander darzustellen. Vor und nach dem Doppelpunkt ist jeweils ein Leerzeichen einzufügen.

Typische Beispiele für die Verwendung dieses Verhältniszeichens sind z. B. Mischungsverhältnisse, Spielergebnisse und Maßstäbe.

z. B.:

  • Mischen Sie das Reinigungskonzentrat mit Wasser im Verhältnis 1 : 10.
  • Die Berliner Eishockeyspieler besiegten München 5 : 4.
  • Die Karte stellt Deutschland im Maßstab von 1 : 150 000 dar.
Werbung

Schreibe einen Kommentar