Schreibweise: Datum

4. November 2012 | Von | Kategorie: Blog, Korrespondenz, Schreibweise

Im Geschäftsleben sollte man sich bei der Schreibweise des Datums an den Richtlinien der DIN 5008 orientieren. Was die DIN 5008 genau ist und was sie regelt, habe ich im ersten Artikel in der Kategorie DIN 5008 ausführlich beschrieben.

Schreibweise: Das Datum nach der DIN 5008

Bei der Schreibweise des Datums kann man sich gemäß der DIN 5008 sowohl der numerischen als auch der alphanumerischen Schreibweise bedienen.

Beide Schreibweisen erfordern vierstellige Jahreszahlen und keine zweistelligen.

Die numerische Schreibweise

Die numerische Schreibweise nach der DIN 5008 bietet zwei Möglichkeiten.

Entweder man entscheidet sich für die aufsteigende Reihenfolge beginnend mit dem Tag (tt.mm.jjjj) oder der absteigenden Reihenfolge beginnend mit dem Jahr (jjjj.mm.dd)

Die Aufsteigende wird durch Punkte getrennt. Bei der absteigenden Schreibweise sind Bindestriche zu verwenden.

z. B.: 23.01.1986, 07.11.1948 – 1986-01-23, 1948-11-07

Bitte beachten Sie, dass innerhalb der Datumsangabe bei beiden Schreibweisen keine Leerzeichen verwendet werden. Wichtig ist außerdem, dass bei der numerischen Variante bei einstelligen Tageszahlen die Null zwingend zu schreiben ist.

Die alphanumerische Schreibweise

Die DIN 5008 empfiehlt in Fließtexten die alphanumerische Variante des Datums zu wählen. Die Monate können aber nur außerhalb von Fließtexten durch die bekannten Abkürzungen wie „Jan., Feb., Mar. …“ abgekürzt werden.

z. B. 12. Januar 2012, 14. Dez. 2024, 1. Januar 2012,  4. Apr. 2016

Nach Zahl und Monat ist jeweils ein Leerschritt zu setzen.

Zu Beachten ist, dass bei einstelligen Tageszahlen bei der alphanumerischen Variante keine Null davor erscheint.

Mehr Artikel aus der Kategorie Schreibweise

Werbung

Kommentare sind geschlossen