Schreibweise: Datum – englisch oder amerikanisch?

13. November 2012 | Von | Kategorie: Blog, Englisch, Korrespondenz, Schreibweise

Über die Schreibweise des Datums habe ich ja bereits einen Beitrag veröffentlicht. In diesem Beitrag hat sich die Schreibweise des Datums nach der DIN 5008 gerichtet. Da DIN 5008 aber nur eine deutsche Norm ist, muss man bei dem englischen oder amerikanischen Datum auf andere Quellen zurückgreifen.

In meiner Ausbildung zum fremdsprachlichen Sekretär wurde das Datum in englischer Sprache regelmäßig ausführlich besprochen. Selbst unter meinen Dozenten herrschten damals unterschiedliche Auffassungen, wie das englische oder amerikanische Datum darzustellen ist. Mein Abschluss ist einige Zeit her und ich muss ehrlich zugeben, dass ich nicht allzu oft mit englischsprachiger Korrespondenz zu tun.

Aus dem Grund habe ich mich für diesen Artikel noch Mal ausführlich informiert, um mich zu versichern, dass meine Erinnerungen an das englische und amerikanische Datum korrekt sind. Fündig bin ich in den Tiefen von Wikipedia geworden. In der englischsprachigen Wikipedia gibt es einen Artikel, der sich mit der unterschiedlichen Notation des Datums beschäftigt.

Wer mehr Informationen zum Thema und andere Möglichkeiten der Schreibweise des englischen und amerikanischen Datums will, der ist bei dem verlinkten Wikipedia-Artikel gut aufgehoben. Beispielsweise sind auch je nach Hintergrund (z. B. militärisch und wissenschaftlich) unterschiedliche Schreibweisen möglich.

Für alle Sekretäre und Sekretärinnen, die in internationalen Unternehmen arbeiten, ist der Wikipedia-Artikel besonders hilfreich, da für jedes Land die Schreibweise für das Datum angegeben ist. Beispielsweise für Kontakte im asiatischen Raum ist eine Anpassung der Schreibweise hilfreich, um Verwechslungen des Datums zu vermeiden.

Gefahren des englischen und amerikanischen Datums

Das Problem ist, dass die Reihenfolge des Datums eine andere ist. Es ist häufig nicht klar, welcher Bestandteil der englischen und amerikanischen Datumsangabe den Monat oder den Tag angibt.

Wegen der Verwechslungsgefahr und unterschiedlichen Darstellungsmöglichkeiten empfehle ich Unternehmen einheitliche Regeln für die Schreibweise des englischen und amerikanischen Datums festzulegen. Das wäre auch im Rahmen der Corporate Identity eines Unternehmens sinnvoll.

Grundsätzlich ist es bei der numerischen Datumsangabe – auch nach der DIN 5008 – sinnvoll immer die vierstellige Jahreszahl anzugeben, um Verwechslungen vorzubeugen. Gleichzeitig ist dadurch sofort klar, ob es sich um die aufsteigende oder absteigende Schreibweise handelt (yyyy-mm-dd, dd-mm-yyyy).

Es gibt nichts Ärgerlicheres als eine Datumsverwechslung, wenn es z. B. um Liefertermine geht. Um Verwechslungen ganz vorzubeugen, ist es also sinnvoll die alphanumerische Variante zu wählen und den Monat auszuschreiben. Vielleicht ist das dann je nach Land rein technisch nicht hundertprozentig korrekt, aber die Verwechslungsgefahr ist geringer.

Nachfolgend sind einige Varianten, die ich in der englischsprachigen Korrespondenz verwenden würde.

Schreibweise: Das englische Datum

Das englische Datum ist grundsätzlich in fast allen englischsprachigen Geschäftsbriefen zu verwenden. Sitzt der Empfänger z. B. in den USA, Kanada oder in Saudi Arabien sind andere Schreibweisen empfehlenswert.

Mögliche Schreibweisen des englischen Datums:

numerisch: 10/01/1985 (dd/mm/yyyy)

alphanumerisch:10 January 1985

Häufig werden auch Punkte für die numerische Schreibweise verwendet. Das ist ebenfalls möglich.

In der Schule werden noch andere Schreibweisen vermittelt (z. B. 1st January 2014). In der Geschäftskorrespondenz finde ich aber, dass diese Angaben eher unüblich sind. Wer sie trotzdem verwenden will, kann sie ganz einfach formatieren. Die hochzustellenden Buchstaben einfach markieren und die Tasten „strg“ und „+“ gleichzeitig betätigen.

Schreibweise: Das amerikanische Datum

Diese Schreibweisen sollten genutzt werden, wenn der Empfänger des Briefes in den USA ansässig ist.

Die amerikanische Schreibweise des Datums unterscheidet sich dahingehend, dass zuerst der Monat genannt wird, dann der Tag und dann das Jahr. Die USA verwenden als weder die aufsteigende noch die absteigende Variante des Datums sondern eine Mischform.

Mögliche Schreibweisen des amerikanischen Datums

Numerisch: 01/10/1985 (mm/dd/yyyy)

Alphanumerisch: January 1, 1985

Achtung: In der alphanumerischen Variante folgt nach der Tagesangabe ein Komma.

FAZIT

Wenn es um die Schreibweise des englischen und amerikanischen Datums geht, sieht man sich mit einer verzwickten Situation konfrontiert. Welche Variante am Ende gewählt wird, bleibt jedem selbst überlassen.

Zu beachten ist, dass ich für diesen Überblick nur ein paar übliche Varianten ausgewählt habe, die ich auch während meiner Ausbildung vermittelt bekam.

Wer mehr Details will, der ist bei dem englischen Wikipedia-Artikel gut aufgehoben. Dieser ordnet auch den unterschiedlichsten Verwendungskontexten die entsprechenden und möglichen Notationen zu.

Mehr Artikel zu kniffeligen Schreibweisen und anderen Themen können Sie unserer Artikelliste entnehmen.

Werbung

Kommentare sind geschlossen