Zeitarbeit im Büro – Die Vorteile für die Unternehmen

20. März 2013 | Von | Kategorie: Blog, Organisation, Personal, Recht

Zeitarbeit ist immer wieder ein Thema, dass in den Medien präsent ist. Die Vorteile, die sich Unternehmen bieten, werden dabei nur selten näher kommuniziert.

Auch wenn das Büro nicht das klassische Einsatzgebiet von Zeitarbeitskräften ist, wird der Anteil der Zeitarbeiter nach meinem Gefühl immer größer. Auch kleine und mittlere Unternehmen greifen zunehmend auf die Dienstleistungen von Zeitarbeitsunternehmen zurück und lassen deren Angestellte eigene Aufgaben in eigenen Büros ausführen.

Die Vorteile der Zeitarbeit

Schnelle und kurzfristige Verfügbarkeit

Gerade bei schnell auftretenden Personalengpässen, kann Zeitarbeit eine Option sein, den betrieblichen Ablauf im Büro weiter zu gewährleisten. Gerade wenn mehrere Mitarbeiter gleichzeitig ausfallen und die Aufgaben vom verfügbaren Personal nicht allein bewältigt werden können, ist Zeitarbeit womöglich der Retter in der Not.

Flexibilität

Der mögliche Einsatz von Zeitarbeitern im Büro erhöht letztendlich auch die Flexibilität der gesamten Verwaltung eines Unternehmens. Auch im Büro kann es saisonbedingt einen personellen Mehrbedarf geben, so dass Personal nur kurz- statt langzeitig benötigt wird.

Man denke nur an das Weihnachtsgeschäft eines Handelsunternehmens oder die Tourismuswirtschaft mit ihren saisonbedingten Leistungsspitzen.

Rechtliche Vorteile

Die gängige Praxis war bisher oft, dass Leiharbeiter missbräuchlich genutzt wurden um rechtliche Vorteile zu erlangen. So konnten bisher durch den Einsatz von Leiharbeitern z. B. Grenzen hinsichtlich des Kündigungsschutzes und Regeln bezüglich des Betriebsrates umgangen werden. Mehr Informationen können Sie dazu im Blog der AfA Rechtsanwälte finden, in dem die aktuellen BAG-Urteile aus Januar und März 2013 kommentiert werden. Nach der Einschätzung der Anwälte werden Angestellte und Leiharbeiter durch die aktuellen Gerichtsentscheidungen aber zunehmend gleichgestellt.

Vielleicht wird der in einigen Fällen langfristige, missbräuchliche Einsatz von Leiharbeitern nun in die Schranken gewiesen.

Weniger Verwaltungsaufwand

Durch die Beauftragung des Zeitarbeitunternehmens werden gleichzeitig andere Aufgaben abgegeben/outgesourced. So ist z. B. weder Personalbeschaffung noch die permanente Personalverwaltung incl. Lohnabrechnung weiterhin von Nöten.

Kostensicherheit

Für jeden Unternehmer bergen Angestellte auch ein nicht zu unterschätzendes Kostenrisiko. Auch dieses Kostenrisiko wird teilweise ausgelagert und an das Zeitarbeitsunternehmen weitergereicht.

So ist im Krankheitsfall beispielsweise keine Lohnfortzahlung zu leisten noch gibt es ein Schwangerschaftsrisiko bei der in Deutschland doch vermehrt weiblichen Bürobelegschaft. Fällt ein Zeitarbeiter aus, sollte im besten Falle ein Ersatz des Dienstleisters nachrücken.

Da in aller Regel eine stundengenaue Abrechnung vorgenommen wird, sind auch Urlaubs- oder Weihnachtsgeld kein Thema.

Fazit

Während in den Medien häufig (zu Recht) von der finanziellen Schlechterstellung von Zeitarbeitern berichtet wird und darauf aufmerksam gemacht wird, wie diese im System teilweise ausgebeutet werden, bietet die klassische Zeitarbeit eine Vielzahl weiterer Vorteile für das Unternehmen.

Dabei ist der Grad zwischen der Inanspruchnahme der Vorteile und der missbräuchlichen Nutzung manchmal sehr schmal und sicherlich auch Interpretationssache und eine Frage des Blickwinkels.

Werbung

Kommentare sind geschlossen