Starker Auftritt im Büro: Die passende Brille macht den Unterschied

21. November 2013 | Von | Kategorie: Blog

Seitdem der Hipster in Berlin sie als Trend-Accessoire wiederbelebt hat, ist sie kaum mehr wegzudenken: Die Brille. Sowohl in der Freizeit als auch im Büro tragen Mann und Frau zunehmend Brille statt Kontaktlinsen. Die Vielfalt der Brillenmodelle ist groß und in Zeiten des Online-Shoppings kann man sich den Weg in das Brillenfachgeschäft inzwischen sogar sparen. Dank praktischer Online-Brillen-Anprobe-Verfahren kann sich jeder spielend leicht die passende Brille bestellen. Wer im Büro nicht nur scharf aussehen, sondern auch scharf sehen möchte, setzt auf die sogenannte Arbeitsplatzbrille. Damit ist nicht nur das ermüdungsfreie Schauen auf den Bildschirm möglich – dazu hier mehr.

Die Online-Brillenanprobe – so geht’s

Online steht Brillenliebhabern und denen, die es werden wollen, ein breites Angebot an Fassungen zur Wahl. Für die Online-Anprobe können Kunden einfach ein digitales Foto hochladen und haben in der Folge direkt die Möglichkeit zu sehen, wie einem das jeweilige Brillenmodell steht. Wer über eine Webcam verfügt, kann in einigen Shops sogar eine 3D-Anprobe durchführen. Auf brille24.de gibt es zudem die Funktion eines Brillenberaters, die eine Vorauswahl anhand der eigenen Gesichtsform, Größe, Gewicht und Stil trifft. So können Kunden weiterhin angeben, ob sie eine bestimmte Rahmenform bevorzugen und ob sich die Brille für die Freizeit oder fürs Büro eignen soll.

Im Business mit Understatement punkten

Gerade im Büro sind vor allem schlichte Brillen gefragt, mit denen man jederzeit eine gute Figur macht. Hier kommt es auch auf die Ausstrahlung an. Im Business-Bereich zählen Seriosität und Understatement. Von sich aus unauffällig ist beispielsweise die randlose Brille. Im ersten Moment ist sie für das Gegenüber kaum als Brille erkennbar. Das Gestell eignet sich also für jene, die keine Kontaktlinsen tragen und dennoch ganz dezent aussehen möchten. Ein weiterer Pluspunkt – besonders im Business-Bereich – ist, dass die randlose Brille weniger stark dem Diktat der Mode unterworfen ist und daher als zeitlos gilt. Aber auch die Halbrandbrille ist im Büro ein gelungener Kompromiss zwischen „zurückhaltend“ und „modisch“. Bei der Halbrandbrille – auch Tragrandbrille genannt – trägt nur der obere Teil des Gestells das Glas und akzentuiert damit dezent die eigene Gesichtsform. Selbstverständlich kommt es insgesamt immer auf die individuelle Gesichtsform und den Typ an. Brillen für den geschäftlichen Alltag sollten immer darauf abgestimmt sein. Wer von Natur aus eher härtere Gesichtszüge hat, kann diese mit einer randlosen Brille minimieren. Menschen mit weicheren Gesichtszügen können hingegen mit eckigen Brillen und einer schwarzen Fassung einen strengeren Gesichtsausdruck suggerieren.

Werbung

Kommentare sind geschlossen