Büro Kaffeeautomaten

23. Februar 2014 | Von | Kategorie: Blog

Die Stimmung der passionierten Kaffeetrinker im Büro steigt und fällt mit einer guten oder schlechten Tasse Kaffee – gerade in stressigen Zeiten ist der vielfach geschätzte Muntermacher unverzichtbar. Überstunden lassen sich mit Kaffee leichter durchhalten, Pausen werden mit einem entspannt genossenen Tässchen verschönt. Ein guter Kaffeeautomat mit vielseitigem Programm, der für jeden Geschmack das Richtige bietet, kann deutlich zur Motivation und Zufriedenheit der  Mitarbeiter beitragen.

Was zeichnet eine guten Kaffeevollautomaten aus?

Die Technik und Ausstattung eines Kaffeevollautomaten hat den größten Einfluss auf die Qualität des zubereiteten Kaffees. Qualitätskriterien sind auch Bedienerfreundlichkeit, einfache Programmierung der gewünschten Zubereitungsart, Wasserhandhabung und Mechanik des Automaten, Mahlen der Kaffeebohnen und Herstellung von Milchschaum oder heißer Milch.

Um qualitativ hochwertigen Kaffee zuzubereiten, muss der Kaffeevollautomat mindestens einen Druck von 9 bar und in sehr kurzer Zeit eine Wassertemperatur von 90 bis 95 °C herstellen können, das Kaffeemehl sollte in 30 bis maximal 50 Sekunden fertig gebrüht sein. Nur bei hohem Druck kommt das Kaffee-Aroma zur vollen Entfaltung und kurze Brühzeiten verhindern, dass Reiz- und Gerbstoffe in das Getränk gelangen und es bitter und magenunverträglich machen. Je besser das Kaffeemehl gemahlen und abgemessen ist und die Wassertemperatur und der nötige Druck eingehalten werden, um so schmackhafter wird das Ergebnis sein. Der Kaffeevollautomat muss entsprechend massiv gebaut sein, um diese Leistung erbringen zu können – und Qualität hat ihren Preis. Bei Kaffee aus einem Automaten zum Preis von 200 Euro schmeckt man deutlich den Unterschied zu Kaffee aus einem Gerät für 900 Euro. Bei Kaffeeautomaten kann man fast immer davon ausgehen, dass sich die höhere Investition durch ein deutlich besseres Ergebnis auszahlt. Ein Kaffeeautomat aus dem Niedrigpreissektor besteht natürlich auch nicht aus hochwertigen Einzelteilen, die eine lange Lebensdauer garantieren. Gerade im Büro bei hohem Kaffeeverbrauch wäre solch ein Gerät absolut fehl am Platz, hier ist Zuverlässigkeit, Leistungsstärke und lange Lebensdauer gefragt. Es gibt im Handel für jeden Bedarf das Richtige – ein Blick beispielsweise auf die Büro Kaffeeautomaten bei Kaffee Partner einem der vielen Anbieter lohnt sich in jedem Fall.

Ganz wichtig: Die einfache Bedienung

Bei den Bedienkonzepten gibt es deutliche Unterschiede. Hochwertige Kaffeevollautomaten bieten viele Einstellmöglichkeiten, oft auch individuelle Rezeptprogrammierung (teilweise für mehrere verschiedene Nutzer), so bekommt jeder schnell und einfach seine Lieblings-Zubereitung. Ein guter Händler berät bei der Auswahl der Kaffeebohnen und kennt die optimale Feineinstellung des Mahlwerks, um das beste Ergebnis zu erhalten. Ein für viele Kaffeetrinker wichtiges Ausstattungsmerkmal sind die Möglichkeiten, Milch zu erhitzen oder aufzuschäumen. Ob Dampfdüse oder Milchschaumbereiter: Gerade hier ist die sorgfältige Reinigung besonders wichtig und sollte leicht durchführbar sein. Praktisch sind „One-Touch“-Modelle, bei denen Kaffee und Milch nacheinander in die Tasse fließen, ohne dass man diese noch einmal anders positionieren muss.

Die Wartung und regelmäßige Entkalkung des Geräts muss schnell und einfach zu bewerkstelligen sein. Tägliche Reinigung von Auffangbehältern ist aus hygienischen Gründen ein absolutes Muss. Feuchtes Kaffeemehl und Restwasser sind ein idealer Lebensraum für Schimmelpilze. Um die Lebensdauer zu erhöhen, sollte der Kaffeevollautomat in regelmäßigen Abständen professionell (vom Hersteller) gewartet und an unzugänglichen Stellen entkalkt und gesäubert werden.

Werbung

Kommentare sind geschlossen