Wertsachen im Büro: Unsere Aufbewahrungstipps

12. März 2014 | Von | Kategorie: Ablage, Organisation

Auch wenn die Belegschaft vertrauenswürdig und das Büro vermeintlich einbruchssicher ist, möchte man Wertsachen, wichtige Dokumente und Bargeld sicher verwahrt wissen. Alles über sichere Aufbewahrungsmöglichkeiten und moderne Tresore erfahren unsere Leser hier:

Tresore am Arbeitsplatz

Externe Langfinger müssen nicht immer Einbrecher sein: Büros sind während des laufenden Tagesbetriebs meist überhaupt nicht gesichert und gerade in großen Firmen mit vielen Mitarbeitern fallen fremde Gesichter überhaupt nicht auf. Ansonsten liest man in den Zeitungen immer wieder von dreisten Dieben, die nachts in Geschäftsräume einbrechen und mit schwerem Werkzeug Tresoren zu Leibe rücken. Wer also vorhat, wertvolle Dinge über Nacht in einem solchen Panzerschrank zu verwahren, muss sich überlegen, welches Modell und welcher Verwahrungsort das Höchstmaß an Sicherheit garantieren. Im Internet findet man auch gebrauchte Wertschutz- und Panzerschränke, die durch moderne Technik und hochwertige Verarbeitung die Inhalte schützen. Am besten ist es, wenn diese Tresore fest im Boden verankert oder in Wand eingelassen werden, damit es potenzielle Langfinger bei ihrem Beutezug nicht so einfach haben. Wer auf Nummer sicher gehen will, sucht sich für den Tresor ein wirklich gutes Versteck.

Der ideale Ort für einen Tresor

Es kommt natürlich immer auf die Größe und die Art des Tresors an. Der Klassiker ist selbstverständlich der Mini-Tresor hinter dem Wandgemälde. Leider ist das auch der erste Ort, an dem Einbrecher nachschauen. In Büros ist der Tresor meist im Büro des Chefs zu finden – auch von dieser Norm sollte man nach Möglichkeit abweichen. Hinter falschen Wandpaneelen in der Abstellkammer oder hinter einem verschiebbaren Bücherregal sind Tresore vermutlich am besten aufgehoben. Je kreativer und einzigartiger die Idee, desto sicherer das Versteck. Aus Hollywoodfilmen kennen wir zum Beispiel ausgefallene, wenn auch leicht unrealistische Verstecke, wie das Erdloch unter einer Hundehütte eines bissigen Bullterriers.

Werbung

Kommentare sind geschlossen