Die richtige Tastatur für Ihren Arbeitsplatz

12. März 2015 | Von | Kategorie: Blog, Ergonomie, IT

Die Buchstaben sind langsam nicht mehr lesbar, die Tasten klemmen und nichts funktioniert so, wie man es möchte. Ist dies der Fall, dann ist es höchste Zeit seine Tastatur in Rente zu schicken und sich ein neues Modell zuzulegen. Sollte man nun denken, dass alle Tastaturen gleich sind und dass der einzige Unterschied in deren Design liegt, liegt weit daneben. Auf dem Markt gibt es heute eine gigantische Auswahl an Tastaturen, die für höchsten Komfort sorgen können. Schon lange dient die Tastatur nicht alleine als Eingabegerät von Buchstaben und Zeichen, sondern sie wurde über die Jahre zu einem vielseitigen Multitalent

Was gibt es vor dem Kauf zu beachten?

Die richtige Tastatur kann einen den Alltag am PC enorm erleichtern, da Ermüdungserscheinungen oder gar Schmerzen in der Hand vorgebeugt werden. Allerdings sollte man bedenken, dass es die perfekte Tastatur nicht gibt. Es muss regelmäßig eine gewisse Kompromissbereitschaft herrschen, damit ein gutes Modell gefunden werden kann. Die große Auswahl an Modellen, macht die Entscheidung zusätzlich recht schwierig.

Empfehlenswert ist auf jeden Fall sich nicht aufgrund eines Produktbildes allein zu entscheiden, sondern Angebote mit einer ausführlichen Produktbeschreibung, die einen guten Überblick zur Tastatur geben zu bevorzugen (z. B. wie hier). Erst dann kann man Vor- und Nachteile entsprechend abwägen.

Zuerst sollte man sich darüber im Klaren sein, was man von seiner zukünftigen Tastatur erwünscht und wo man diese einsetzt. Dementsprechend kann man sich auf die Suche machen. Der Tastaturtyp spielt eine wichtige Rolle und kann sehr unterschiedlich ausfallen. Momentan sind Tastaturen mit flachen Tasten im Trend, doch auch die „höheren“ Modelle können angenehm sein. Gerade, wenn man viel schreibt, gleitet man leichter über die flache Variante.

Weiterhin sollte auf den Tastendruck geachtet werden. Je nach Bedarf kann er leicht- oder schwerfällig sein. Eine wichtige Rolle hierbei spielen die persönlichen Vorlieben bzw. vorangegangene Erfahrungen, die man gemacht hat. Im besten Fall weiß man als regelmäßiger Anwender, welche Art der Tastatur einem liegt – andernfalls hilft nur ausprobieren und testen. Auch weitere Fragen muss man sich vor dem Kauf stellen: Ist man Links- oder Rechtshänder, soll die Tastatur leise sein oder werden „exotischere“ Extras wie ein Multimedia-Button gewünscht?

Die wichtigsten Aspekte

Im heutigen Handel sind die meisten Tastaturen auf Rechtshänder ausgelegt und dementsprechend findet sich der Nummernblock auf der rechten Seite. Allerdings nimmt die Zahl der Tastaturen für Linkshänder zu, wobei die gesamte Anordnung „andersrum“ ist. Auch die Ergonomie spielt eine entscheidende Rolle, damit langes Arbeiten oder Spielen kein Problem sind. Im vorderen Bereich der Tastatur wird meist mit einer Art Leiste gearbeitet, die sich ergonomisch der Hand anpasst. Je nach Bedarf kann diese auch abgenommen werden.  Weitere ausführliche und hervorragende Informationen zu ergonomischen Tastaturen findet man hier.

Bei häufigem Gebrauch ist eine leichte Reinigung wichtig. Heute gibt es sogar Modelle, die in der Spülmaschine oder unter laufendem Wasser gewaschen werden können. Diese sind praktisch, wenn verschiedene Personen an der Tastatur zu Gange sind, wie bspw. in einem Internetcafé.

Bei wechselnden Arbeitsorten sollte man auf ein geringes Gewicht achten. Praktischerweise gibt es Tastaturen, die komplett auf den Nummernblock verzichten und somit wesentlich leichter sind. Es gibt sogar aufrollbare Tastaturen, die man einfach in der Tasche verstauen kann. Ansonsten sollten man sich Gedanken über den Anschluss machen. Zur Auswahl stehen kabellose Tastaturen und solche, die ein Kabel benötigen. Bei einer festen Installation ist ein Kabel durchaus sinnvoll, da ansonsten ständig die Batterie gewechselt werden muss. Hingegen wird der „Bewegungsfreiraum“ mit der Kabel-Tastatur unter Umständen etwas eingeschränkt. Insofern kann sie nur in einem kleinen Bereich verwendet werden.

Als letzten großen Punkt kann man sich das Design der Tastatur genauer ansehen. Dieses ist in der Regel der unwichtigste Aspekt, dennoch möchte man ein schickes Modell haben. Besonders beliebt sind die beleuchteten Varianten, die durch das Kabel mit Strom versorgt werden. Jede Taste wird beleuchtet und das Schreiben an dunkleren Orten fällt leichter. Aber auch besondere Formen, Sticker oder andere Spielereien kommen beim Design vor.

Werbung

Kommentare sind geschlossen