5 gute Gründe für einen IT-Service im Büro

8. Oktober 2015 | Von | Kategorie: IT

Wir nehmen über das Internet Bestellungen entgegen, verschicken per Mail Auftragsbestätigungen und halten mit dem Telefon letzte Rücksprachen mit den Kunden – alles ganz einfach, oder? Hinter diesen alltäglichen und für das Geschäft notwendigen Handlungsweisen steckt nicht selten eine ausgeklügelte IT, die für die meisten längst zum Alltag geworden ist. Umso gravierender sind die Folgen, wenn doch mal etwas ausfällt. Nicht selten ist dann gleich der ganze Betrieb lahmgelegt. Lohnt es sich da, einen IT-Service zu beauftragen?

1. Durchdachte Systeme von Anfang an

Wer gerade dabei ist, einen Unternehmensstandort aufzubauen, kümmert sich nicht nur um eine angemessene Büroausstattung, sondern muss sich auch fragen, welche Geräte er für die alltägliche Arbeit benötigt. Reicht ein einzelner PC, sollten es gleich mehrere sein, laufen alle über einen Server? Braucht jeder Mitarbeiter ein Telefon? Sollen E-Mails auch von anderen Standorten abgerufen werden können und und und. Als Unternehmer kann da schnell der Überblick verloren werden, gerade weil er ja auch noch so viele andere Dinge bedenken muss. Eine IT-Firma kann gleich von Anfang an beim Aufbau eines Standortes sehr hilfreich sein und Empfehlungen dazu geben, was genau ein Unternehmen alles benötigt, um effizient arbeiten zu können.

2. Sicherheit geht vor

Kundendaten, Rechnungswesen, Auftragsübersichten – all diese sensiblen Daten dürfen niemals in die falschen Hände geraten. Nicht nur im Bereich der Industriespionage ist dies ein heißes Thema. Auch Einzelunternehmen und kleine Büros müssen vor Datendiebstahl geschützt sein. Für einen Laien ist es in dieser schnelllebigen Branche sehr schwer, die richtigen Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen. IT-Unternehmen dagegen sind immer auf dem neuesten Stand und haben zum Teil ganz eigene Sicherheitsmethoden entwickelt um sensible Daten vor allzu neugierigen Blicken zu bewahren.

3. Zuverlässiger Ansprechpartner

Das Telefon klingelt nicht mehr, Mails gehen raus, doch es kommen keine rein und die Cloud will auch nicht so richtig mitspielen. Kleine Pannen passieren immer wieder, sie gehören dazu und trotzdem können sie den Betrieb extrem aufhalten. Wie schön ist es da, wenn man direkt einen festen Ansprechpartner hat, der sich bestens mit den Systemen auskennt und schnell Abhilfe schaffen kann.

4. Arbeit von überall

Gerade dann, wenn es über eine normale Telefon- und Internetleitung hinausgeht und die Ansprüche höher werden, ist es sinnvoll, sich einen Experten ins Hau zu holen. So zum Beispiel dann, wenn man von überall arbeiten möchte. Spätestens jetzt sollte sich ein Profi für IT-Systeme damit auseinandersetzen, wie Bürodaten überall verfügbar und überall abrufbar sein können ohne Sicherheitslücken zu öffnen.

5. Spare in der Zeit

Ein sicheres und gutes IT-System ist ohne Zweifel sehr wichtig für die Arbeit im Büro. Allerdings ist die Einrichtung und die Wartung sehr zeitintensiv und das wiederum hält von der eigentlichen Arbeit nur ab. Einen Dienstleister damit zu beauftragen macht also dementsprechend mehr Sinn, als sich unnötig selbst damit herumzuschlagen.

 

 

Werbung

Kommentare sind geschlossen