Warum Falzmaschinen den Büroalltag erleichtern

7. März 2017 | Von | Kategorie: Ablage, Organisation

Im Büroalltag gibt es immer etwas zu tun. Wenn Zeit gespart werden kann, nehmen das alle Unternehmen dankend an. Dokumente in großen Stückzahlen zu falten bzw. zu knicken nimmt viel Zeit in Anspruch und ist sehr mühselig. Manuell ist es fast unmöglich präzise und einheitlich zu falzen. Zum Glück gibt es Maschinen, die uns diese Arbeit abnehmen können und so wertvolle Zeit für andere, wichtigere Aufgaben schenken. Je nach Falzmaschine können sogar bis zu 10.000 Blätter pro Stunde gefalzt werden. Falzmaschinen erleichtern den Büroalltag enorm. Sie falzen nicht nur Dokumente, sondern auch Rechnungen, Mailings oder Briefe. Oftmals müssen viele Papiere auf einmal gefalzt werden. Die meisten Falzmaschinen sind im Stande mehrere Seiten gleichzeitig zu falzen. Das verschnellert den Prozess ungemein. Die Handhabung ist in der Regel sehr einfach und die Bedienung selbsterklärend.

Professioneller Firmenauftritt

Welcher Firma ist ein professionelles Auftreten nicht wichtig? Der erste Eindruck, der bei einem schriftlichen Verkehr entsteht, ist bleibend und wirkt sich womöglich auf eine Zusammenarbeit und das Vertrauen des Kunden aus. Die Anschaffung einer professionellen Falzmaschine lohnt sich daher für sehr viele Unternehmen. Briefe und Schreiben die unordentlich und nicht einheitlich gefaltet sind, wirken unprofessionell und rücken Ihre Firma in ein schlechtes Licht. Mit einer Falzmaschine lässt sich das vermeiden. Durch die akkurate Faltung schaffen Sie ein professionelles Erscheinungsbild, welches potentiellen Kunden sicher lange im Gedächtnis bleibt.

Der Vorgang einer Falzmaschine

Um Papiere zu falzen, werden sie in einem Stapel angelegt. Zu Beginn lassen sich die Faltformate festlegen. Die Falzmaschine zieht Blatt für Blatt die Papiere ein und falzt sie ordentlich und in Kürze auf das gewünschte Format.  Die meisten Geräte bieten die Möglichkeit das Papierformat variabel einzustellen. Teilweise reichen die Auswahlmöglichkeiten von DIN A 6 bis DIN A 3. Auch die unterschiedlichsten Papiergewichte können die meisten Falzmaschinen ohne Probleme bearbeiten. Die Maschinen kommen aber auch oft bei der Produktion von Flyern zum Einsatz.

Unterschiedliche Falzarten für jeden Bedarf

Es gibt viele unterschiedliche Arten zu falzen. Die Einfachfalz wird vorwiegend dazu verwendet DIN A4 Bögen auf die Größe von DIN A5 Umschläge, oder Broschüren und Zeitungen von DIN A3 auf DIN A4 zu falzen. Es wird also nur einmal gefalzt. Für Prospekte und Faltblätter wird die Zickzackfalz verwendet, bei der zwei Mal gefalzt wird und bei der Methode der Wickelfalz wird ein Bogen um den Mittelteil „gewickelt“.

Fazit

Die Einsatzbereiche einer Falzmaschine sind vielfältig, aber vor allem bei der Bearbeitung der täglichen Geschäftspost sind sie ein zeitsparender und effizienter Helfer im Büro. Ab jetzt gibt es keine Fehler mehr die durch manuelle Bearbeitung leicht entstehen und so Ihr Image schädigen können. Eine Falzmaschine ermöglicht einfach ein einheitliches und professionelles Auftreten.

Werbung

Kommentare sind geschlossen